20-022_14.jpg

VIEL PLATZ FÜR NEUE PROJEKTE | 2021

Für eine Gebäudetechnikfirma gestaltete die FORM Innenarchitektur die neuen Büroräumlichkeiten. Das frühe Miteinbeziehen in den Bauprozess des Neubaus erlaubte eine konsequente Umsetzung des Konzeptes. Das Büro verteilt sich auf zwei Geschosse. Im Erdgeschoss befindet sich ein Grossraumbüro mit insgesamt 16 Arbeitsplätzen, Kaffeeküche sowie Infrastrukturbereiche. Im Obergeschoss sind das Sitzungszimmer, der Aufenthaltsraum, ein Fokuszimmer und ein Einzelbüro angeordnet.

Das Grossraumbüro wird mit zwei Kuben in verschiedene Bereiche zoniert. Die Kuben wurden bewusst ins Zentrum gesetzt. Der dadurch entstandene fliessende Raum schafft Privatsphäre an den Arbeitsplätzen und erlaubt kurze Wege innerhalb des Büros. Sie haben nicht nur raumbildende Eigenschaften. Nebst den beinhalteten Infrastrukturen dienen sie an der Aussenfläche als Garderobe, Küchennische und Ordnerregal. Die speziell ausgestaltete Wand beim Eingang empfängt stilvoll und bildet einen optimalen Fokus für das Firmenlogo.

Teil des Konzeptes war mit rohen Elementen zu arbeiten und das bauliche Handwerk zu zeigen. So wurden zum Beispiel alle Betonwände roh belassen und die Lüftungsleitungen sichtbar an der Decke geführt. Als Kontrast zum rohen Ausdruck wurde mit frischen Farben und hellen Holzmöbeln gearbeitet. Die Farben sowie auch das Holz wiederholt sich im Obergeschoss. So wird ein Bezug über beide Geschosse hergestellt. Die Beleuchtung wurde ebenfalls auf das Gestaltungskonzept abgestimmt.

In Zusammenarbeit mit dem Architekten, der Bauleitung und dem Bauherrn entstand ein tolles Projekt und ein Arbeitsplatz mit Identität.

20-022_01.jpg
20-022_10.jpg
20-022_11.jpg
20-022_12.jpg
20-022_08.jpg
20-022_07.jpg
20-022_03.jpg
20-022_05.jpg
20-022_04.jpg
20-022_02.jpg