WO MAN ISST UND TRINKT | 2017

In Ibach SZ, inmitten mehreren baufälligen alten Häusern, bekam das urchige und alte Restaurant "Erlen" seine Chance, etwas neues, ästhetisches und ansprechendes neu aufleben zu lassen.

Das Selbstverständnis, mit dem sich das neue Gebäude in den Ortskern einfügt, ist präzise und sorgfältig erarbeitet. Zusammen mit dem vis-à-vis bildet es das Tor zu Unteribach. Dementsprechend ist auch die Ausrichtung des Restaurants, welches für nicht ortskundige gleichermassen gut ersichtlich ist. Das Gebäude, dass sich von aussen in Grösse und Ausdruck an einer prominenten Lage durchaus zu behaupten weiss, betont im Innern eine starke Offenheit. Einbauten von altem Holzgebälk stehen im Einklang mit modernen Details sowie Leuchten und Materialien.

Trotz des Verweises nicht auf traditionelles zu verzichten wurde eine gemeinsame Verschmelzung mit der Moderne neu interpretiert und angestrebt. Wie der Name des Restaurants Erlen verrät, wurden mit Naturfarbenen und erdigen Materialien gearbeitet. Im Innern wurde bewusst auf weisse Wände verzichtet. Die Grundfarbe in einem beigehellgelb wird mit Einbauelementen, Leuchten und Innenräumlichen Zierelementen akzentuiert.

Auch in den Nasszellen wurde auf eine bewusste harmonische Farbkombination geachtet. Passend zum beigehellgelb des Restaurants sind sie in Erdtönen gehalten.

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

© 2018 - FORM Innenarchitektur GmbH | Impressum & Datenschutz